A weng was über die Gschichdn



1930

Gruppenfoto
Kirchweih Großschwarzenlohe
vor dem 2. Weltkrieg
(1930er Jahre)

Die Kirchweih in Großschwarzenlohe hat eine lange Tradition. Schon aus dem Jahr 1667 wird berichtet, dass diese am 25. August abgehalten wurde, am selben Wochenende wie die Kirchweih in der Mutterpfarrei Leerstetten. Die Tradition wurde nur von den Kriegen des vergangenen Jahrhunderts unterbrochen, im Anschluss aber zügig wieder aufgenommen.







1946

Gruppenfoto
Kirchweih Großschwarzenlohe
im Jahre 1946

So fanden sich auch nach dem 2. Weltkrieg einige Kärwaboum, die sich den vielen Schwierigkeiten der Nachkriegszeit stellten und 1946 wieder eine Kirchweih auf die Beine stellten.

Der Kirchweihtermin änderte sich erst 1953. Seitdem findet die Kirchweih am 2. Wochenende im Juni statt, ein Termin, der besonders den Wirten entgegenkam. An dem besagten Wochenende fanden und finden keine weiteren Kirchweihen in der näheren Umgebung statt. Falls an diesem Wochenende Pfingsten ist, wird die Kirchweih um eine Woche nach hinten verschoben, da sie sonst mit der Kirchweih im Nachbarort Sorg zusammenfallen würde.